Der Sommerurlaub wird dieses Jahr für die meisten Menschen anders verlaufen, als sie es bisher gewohnt waren. Für viele heißt es: Urlaub in "Gardenia".

 

Zwar sind mittlerweile bereits wieder viele Reisebeschränkungen aufgehoben worden und Urlaube sowohl in Deutschland als auch im Ausland möglich; allerdings haben sich viele frühzeitig gegen eine Urlaubsreise entschieden.

 

Wer verreist, sollte sich darauf einstellen, dass die Bestimmungen vor Ort die Unbeschwertheit des Urlaubs trüben können. Regelungen an Poolanlagen, Stränden und in Restaurants gibt es in so gut wie jeder Urlaubsregion, um die Menschen so gut es geht vor Infektionen zu schützen. Wer dies von vornherein in die Urlaubsplanung einbezieht, wird vor Ort nicht oder weniger enttäuscht sein.

 

Wer zu Hause bleibt, sollte für sich im Vorfeld klären: Den Urlaub einfach ausfallen lassen und weiterarbeiten? Die Freizeit zu Hause verbringen oder mit Tagesausflügen gestalten? Oder vielleicht eine Mischung aus beidem?

 

Wenn man sich für den Urlaub zu Hause entscheidet, bleibt die Frage, wie die Zeit dort zu einer echten Entspannung werden kann. Urlaub ohne Tapetenwechsel können sich viele einfach nicht vorstellen.

 

Es ist schon richtig: Urlaub zu Hause erfordert einiges an Konsequenz, kann aber durchaus entspannend sein. Hier ein paar Tipps:

  • Verordnen Sie sich ein Minimum an Pflichtkorrespondenz, Hausarbeit, beruflicher Arbeit und den üblichen alltäglichen Handgriffen.
  • Bereiten Sie andere Gerichte zu, nehmen Sie sich bewusst Zeit zum Entspannen und verändern Sie Ihren gewohnten Tagesablauf genauso – oder zumindest so ähnlich –, wie Sie es im Urlaub tun würden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Balkon-Buffet?
  • Erkunden Sie Ihre Umgebung. Sicher finden Sie irgendetwas, das Sie noch nicht kennen. Sei es im Rahmen eines Spaziergangs oder einer Fahrradtour oder die Nutzung des aktuell zugänglichen Freizeit- und Kulturangebotes.

Auch mit Kindern kann man ohne viel Aufwand einen Urlaub zu Hause verbringen. Eine Nachtwanderung, ein Picknick auf dem Küchenboden, der Terrasse oder im Garten oder ein extralanger Heimkino-Abend mit selbstgemachtem Popcorn – Hauptsache, die gemeinsame Zeit bedeutet Spaß und Abwechslung für alle.

Frühstücken Sie bei schönem Wetter draußen am Gartentisch oder verordnen Sie sich eine tägliche Siesta auf der Lounge-Gruppe.

 

Wer die Möglichkeit dazu hat, kann einfach mal ein paar Tage im heimischen Garten campen. Stockbrot oder Würstchen schmecken am abenteuerlichen Lagerfeuer sowieso am besten!

Pin It
>